Inhalt

Finanzielle Situation

Erläuterungen zur Rechnung 2018 der Politischen Gemeinde

Die Erfolgsrechnung schliesst mit einem Ertragsüberschuss von CHF 311'623.99 ab. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von CHF 368‘600.00
Der Mehrertrag gegenüber dem Budget von rund CHF 680‘000. ist auf folgende Hauptfaktoren zurückzuführen:

  • Aufwand unter Budget
    Der Personalaufwand mit CHF 7,52 Mio. fiel um rund CHF 141'000 tiefer aus als budgetiert.
    Der Sach- und übrige Betriebsaufwand mit CHF 2,41 Mio. fiel um rund CHF 122'000 tiefer aus als budgetiert.
    Die Abschreibungen des Verwaltungsvermögens, ohne Berücksichtigung der Spezialfinanzierungen (Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung und Abfallwirtschaft) mit CHF 1,1 Mio., fielen um rund CHF 101'000 tiefer aus als budgetiert.
    Der Beitrag (Aufwand) in den kantonalen Finanzausgleich kam mit total CHF 313‘000 leicht höher zu stehen als der budgetierte Beitrag von CHF 275‘000.
  • Ertrag über Budget
    Beim budgetierten Steuerertrag (Fiskalertrag) von CHF 10,15 Mio. konnte mit CHF 10,18 Mio. eine Punktlandung erzielt werden. Die budgetierten Mehrerträge aufgrund der Steuergesetzrevision 2016 und den Zuzügen wurden somit erreicht.
    Der höhere Transferertrag von rund CHF 587'000 resultiert hauptsächlich aus:
    - Mehrertrag bei den Grundstückgewinnsteuern (+ CHF 384'000)
    - Anteil Überschuss Verbandsrechnung 2017 KehrichtVerwertungsVerband NW (+ CHF 64'000)
    - Mehrertrag Entschädigung für Steuerverwaltung (+ CHF 51'000)

Die Rechnungen 2018 der Politischen Gemeinde finden sie hier.