Inhalt

Finanzkennzahlen

Zugehörige Objekte

Bezeichnung Wert
Selbstfinanzierungsgrad in % 84,10 %
Selbstfinanzierungsanteil in % 10,60 %
Gewichteter Nettoverschuldungsquotient -59,20 %
Zinsbelastungsanteil in % -0,30 %
Investitionsanteil in % 12,90 %
Kapitaldienstanteil in % 11,30 %
Bruttoverschuldungsanteil 17,20 %
Nettoschuld pro Einwohner in Fr. -6'020.00
Bezeichnung Wert
Selbstfinanzierungsgrad in % 79,00 %
Selbstfinanzierungsanteil in % 12,50 %
Gewichteter Nettoverschuldungsquotient -64,10 %
Zinsbelastungsanteil in % -0,30 %
Investitionsanteil in % 16,70 %
Kapitaldienstanteil in % 10,50 %
Bruttoverschuldungsanteil 19,10 %
Nettoschuld pro Einwohner in Fr. -1'311.00
Bezeichnung Wert
Selbstfinanzierungsgrad in % 231,20 %
Selbstfinanzierungsanteil in % 25,70 %
Gewichteter Nettoverschuldungsquotient -66,30 %
Investitionsanteil in % 14,10 %
Kapitaldienstanteil in % 11,80 %
Bruttoverschuldungsanteil 14,50 %
Nettoschuld pro Einwohner in Fr. -1'443.00
Bezeichnung Wert
Selbstfinanzierungsgrad in % 166,00 %
Selbstfinanzierungsanteil in % 14,90 %
Gewichteter Nettoverschuldungsquotient -40,30 %
Investitionsanteil in % 10,40 %
Kapitaldienstanteil in % 10,40 %
Bruttoverschuldungsanteil 23,50 %
Nettoschuld pro Einwohner in Fr. -884.00

Definitionen

Selbstfinanzierungsgrad
Die Kennzahl zeigt auf, welchen Anteil ihrer Nettoinvestitionen eine öffentliche Körperschaft aus eigenen Mitteln finanzieren kann. Richtwerte: Hochkonjunktur = über 100 %, Normalfall = 80 - 100 %, Abschwung = 50 - 80 %
Selbstfinanzierungsanteil
Die Kennzahl gibt an, welchen Anteil ihres Ertrages die öffentliche Körperschaft zur Finanzierung ihrer Investitionen aufwenden kann. Richtwerte: über 20 % = gut, 10 bis 20 % = mittel, unter 10 % = schlecht
Zinsbelastungsanteil
Die Kennzahl sagt aus, welcher Anteil des "verfügbaren Einkommens" durch den Zinsaufwand gebunden ist. Je tiefer der Wert, desto grösser der Handlungsspielraum. Richtwerte: 0 - 4 % = gut, 4 - 9 % = genügend, 10 % und mehr = schlecht
Kapitaldienstanteil
Die Kennzahl dient als Mass für die Belastung des Haushaltes durch Kapitalkosten. Sie gibt Auskunft darüber, wie stark der Laufende Ertrag durch den Zinsendienst und die Abschreibungen (Kapitaldienst) belastet ist. Ein hoher Anteil weist auf einen enger werdenden finanziellen Spielraum hin. Richtwerte: bis 5 % = geringe Belastung, 5 % - 15 % = tragbare Belastung, über 15% = hohe Belastung
Verschuldungsgrad
Mit dieser Kennzahl wird die Verschuldungssituation einer Gemeinde beurteilt. Sie dient auch als Kenngrösse zur Fragestellung, ob die Verschuldung in einem angemessenen Verhältnis zu den erwirtschafteten Erträgen steht. Richtwerte: unter 100 % = gut, 100 % - 150 % = genügend, über 150% = schlecht
Nettoschuld pro Einwohner
Diese Kennzahl hat nur beschränkte Aussagekraft, da es eher auf die Finanzkraft der Einwohner und nicht auf die Anzahl Einwohner ankommt.
Steuerkraft
Die Steuerkraft pro Einwohner errechnet sich aus den einfachen Steuern der juristischen und natürlichen Personen. Je höher die Steuerkraft, desto besser ist die Finanzkraft einer Gemeinde.