Inhalt

Felsenweg auf dem Bürgenstock

Die schönste "Höhen-Promenade der Welt"
Der Bürgenstock als Kurort findet Anklang bei den Gästen. Diese vermissen jedoch einen Spazierweg an der Nordflanke des Bürgenbergs. Diese Nachfrage stösst bei Joseph Bucher-Durrer, dem Marketing-Pionier seiner Zeit, auf offene Ohren: 1900 beginnt er einen Spazierweg zu bauen, den späteren Felsenweg, der nach einer fünfjährigen Bauzeit 1905 eingeweiht werden kann. Der Bau ist jedoch mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden. Um ein gangbares Trassee zu errichten, müssen Sprengungen vorgenommen und sechs bis sieben Meter hohe Stützmauern erstellt werden. Gleichzeitig werden Felsausschnitte gemacht und kleine Tunnels angelegt. Im hinteren Teil des Weges werden Aufhängevorrichtungen in den Fels eingelassen und der Weg über diese Stützeinrichtungen hinweg geführt. Die bauliche Ausführung ist den topgraphischen Gegebenheiten entsprechend anspruchsvoll und gefährlich. Mit der Arbeit sind Mineure aus dem Tirol betraut – für einen Taglohn von fünf bis sechs Franken.

Der Felsenweg schreibt Sanierungsgeschichte – aus Sicherheitsgründen: 1972 muss das Teilstück «Lift-Känzeli» geschlossen werden. 1991 kann dieses Teilstück wieder eröffnet werden, nachdem anstelle der zerstörten Kragenkonstruktion drei neue kurze Tunnels ausgebrochen werden. Ein massiver Felssturz 2001 (als Folge des Sturms «Lothar» 1999) führt erneut zur Schliessung eines Teilstücks.

Nachdem der Felsenweg im Juni 2006 komplett saniert wiedereröffnet werden konnte, musste er im November 2006 nach einem Felssturz am 7. November 2006 wieder geschlossen werden. Nach einer erneuten Sanierung konnte der Felsenweg daraufhin im April 2007 wiedereröffnet werden. Bereits am 5. Mai 2007 kam es zu einem weiteren Schadenfall. Dabei ist ein 15 Meter langes Teilstück des Weges weggebrochen.

Im Frühling 2008 wurde mit den Sanierungsarbeiten des Wegabruchs und den dringenden Instandsetzungsarbeiten an den Trockensteinmauern begonnen. Im Juli 2008 konnte der Felsenweg wieder durchgehend geöffnet werden.

Mit den Massnahmen zur Erhaltung des Felsenweges bleibt für uns und für Touristen aus nah und fern die schönste "Höhen-Promenade der Welt" als fantastischer Bergwanderweg am Bürgenstock erhalten.
Felsenweg auf dem Bürgenstock
6363 Bürgenstock

geschaeftsstelle@felsenweg.ch
Website
Foto Felsenweg